17. Fahrtag

Dienstag, 24.12.2019
Nein, ich musste nicht wie vor zwei Jahren am 24. unter einem LKW schlafen. Die kurze Strecke von ca. 35 Kilometern war – bis auf eine Reifenpanne nach Kaffee trinken im Schatten – nicht allzu anstrengend.
Sie führte mich in einen Ballungsraum über Lambayeque nach Chiclayo – immer der Ruta National 1 entlang. Ich fuhr durch größere Industrieanlagen rechts und links an der Straße liegend. Viel Verkehr und ich fragte mich durch in die Innenstadt – mal wieder Bankbesuch und ein Hotel lag direkt gegenüber. Hier wird nun der 24. verbracht. Besichtigung der näheren Umgebung – Essen ist angesagt.

„Bienvenidos“ – Herzlich Willkommen!
Nette Leute, auf die Frage, was ich denn gerne zum Frühstück haben wollte, meinte ich Brot mit Marmelade. Ich bekam Kekse mit Marmelade, die die Tochter zuvor noch kaufte.
Chiclayo
Rathaus
La Plazuela – habe ich wirklich gut gegessen!
Hotel
Dieser Laden fiel mir auf – Crêpes – der Herr mit der Nikolausmütze stammte aus Belgien. Wir unterhielten uns lange auf castellano und deutsch und am Ende war ich eingeladen.
Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.