33. Tag

33. Tag, 20.12.2017
Puerto San Julián
Punkt 8 Uhr trieb mich der Wind ca 50 Kilometer weit gen Süden. Eins, zwei Kurven und nun Seitenwind. Hatte zu kämpfen um die Spur zu halten. Das sah ein Fahrer eines Kastenwagens und hielt an und fragte, ob er mich mitnehmen sollte. Ich hörte mich nicht „Nein!“ sagen. Er setzte mich an dem Camping Municipal in San Julian ab. Der junge Papa ist Chilene und stammt aus Valdivia. Vielen Dank!
Bank, Einkaufen und auf bessere Windverhältnisse warten.

Guanakos kennen keine Radfahrer, sie stürmen davon, wenn sie mich schon sehr früh entdecken ertönen Warnrufe ähnlich einem kurzen Wiehern eines Pferdes.
Vielen Dank – Muchas gracias – Chilene aus Valdivia
Die Magellan-Straße ist nicht mehr weit!
… um sie zu finden brauchte man schon ein Fernglas. Aber ob damals fotografiert wurde?
Werbeträger für Wasser. Als ich auf den Zeltplatz kam folgte mir eine junge Dame, ob sie ein Foto von mir machen könne. Aus der Tasche lugte eine Wasserflasche, die Abfüllung gehöre ihrem Vater – ich sei ein idealer Werbeträger! „Stimmt“!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.