35. Fahrtag

Mittwoch, 15.01.2020

Nach einem wunderbaren Frühstück konnte ich noch vor 8 Uhr meine Weiterreise beginnen. Rückenwind und leichtes Gefälle trugen mich geradezu nach Chile. Nach ca. 35 Kilometern hatte ich die Grenze erreicht. Erste Orientierungen über den bürokratischen Ablauf erhielt ich von einem jungen Mann auf Fahrrad, wieder mal ein Argentinier, der schon einige Monate unterwegs war. Ca. zwei Stunden verbrachte ich an der Grenze und zusammen fuhren wir gemütlich Arica entgegen, so erreichte ich Arica nach 29 Jahren wieder einmal. Zusammen verbrachten wir einen angenehmen Abend in der Stadt.
Das erste für mich wichtige Ereignis waren die Überholmanöver der
LKW´s, sie blinkten und überholten und drängten mich nicht mit Gehupe von der Straße! Natürlich auch die anderen Verkehrsteilnehmer verhielten sich angenehmer!

Kirche in Tacna
Arica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.