47.Fahrtag

Donnerstag, 30.01.2020

Fahrt vom Hostal in Santiago bis zu einem Hostal in Rancagua

Relativ flott durch die Stadt gekommen, allerdings eine kurze Strecke auf für Räder verbotenem Teil der Stadtautobahn (da Nebenstraße) sah ich aber zu spät. Irgendwann erreichte ich die Ruta 5 (Panamericana) und da durfte ich ja wieder auf dem Seitenstreifen fahren. Die Fahrt kam mir vor wie auf Straßen in Europa, ich wurde schneller, auch als der Wind sich etwas drehte hatte ich doch ein gutes Tempo und kam voran – fast 100 Kilometer an diesem Tag. Unterwegs traf ich an einem Wartehäuschen (Pause im Schatten) einen Sozialarbeiter und auch Fahrradfahrer – er sprach mich sofort an.
Abends geriet ich in einer Fußgängerzone in eine Kneipe mit Musik, gut – in den Schüttekeller wird Rüdiger sie sicher nicht einladen, wenn er sie hörte.
Das Hostal lag zentral und bot ein Frühstück an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.