51. Tag

51. Tag, 07.01.2018

Langes Ausschlafen, für mich ungewohnt, Frühstück und wir brachen auf und fuhren gemeinsam zu einem Haus auf dem Campo, das Daniela bauen ließ und sich noch im Bau befindet. Ein wunderbarer Ort, entlang des Flusses Espolon, ca. 4 Kilometer vom Zentrum Futaleufu entfernt. Dort verbrachten wir den Tag in Stille, Kinder badeten, wir aßen Pizza und Kuchen, hörten viele Vögel und einige Wasserfälle rauschen.
Abend folgte ihr Bekannter und – wie kann es anders sein- es wurde gegrillt!
Mit Danila sprach ich Spanisch, aber sie hat durchaus noch gute Deutschkenntnisse.  Im Laufe ihres Studium behielt sie Kontakt zu deutsch sprechenden Chilenen und Chileninnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.