Fahrtag 25

Samstag, 04.01.2020
Um 6 Uhr morgens stand ich auf und war bei dem Eintreffen von Katy Frias und ihrem Mann um 7:30 Uhr fast fertig. Nur noch alles die Treppen runter, Verabschiedung / Fotos und los gings. Sie begleiteten mich noch mit dem PKW bis zur Panamerika Sur.
Der endgültige Abschied rührte mich sehr, nach soviel Zuvorkommen und Engagement mir gegenüber.
So fuhr ich etwas traurig los, aber flott ging es voran. So nach 10 Kolometer stieß ein Kleinbus, ich stand, an meine hintere linke Tasche und die Schnalle zur Befestigung brach, ich hatte noch Ersatz.
Viel Verkehr da auch ja Wochenende und Ferienzeit, doch ich kam gut voran und fand in Mala ein Hostal mit erträglichen Preis, andere waren zu teuer, lagen ja auch direkt am Meer. Ich bin ja etwas länger unterwegs als nur ein Wochenende.
Heute klappt es auch mit dem Blog.

Kontraste
Strandlandschaften
2 x Eisbecher gegessen ! Super – Es folgten fast hintereinander noch 30 solcher Eisstände mit Corporate Identity – wohl immer der gleiche Besitzer – junge Mädchen (Ferien?)
viel Steine gab’s und wenig Brot
Felsentor
„viel Bier gab´s und Hamburger“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.