Puerto Montt

Samstag, 15.02.2020

Meine täglichen Rundgänge, stets in die Innenstadt. Diese ist ja übersichtlich und zu Fuß gut zu bewältigen. Die Stadt hat über 170000 Einwohner, die Wohngebiete hauptsächlich gen Osten ziehen sich, für mich heute auch neue Populationen.
So wandere oder fahre mit dem Collectivo in die Innenstadt, so auch heute – allerdings bei Regen und 17 Grad (Santiago über 30 Grad). Die Sammeltaxis sammeln bis zu vier Personen ein und für 600 Pesos (ca. 80 Cent) gelange ich in die Stadt oder wieder zurück.

Einige Aufnahmen vom Freitag und Samstag:

Innenstadt nahe an der Uferpromenade, kleine Demonstration – Polizei
plazza – die Stadt wächst in die Höhe
weiteres Hochhaus im Entstehen – im Hintergrund
links die Insel Tenglo – rechts oben Mirasol – heute allerdings keine Sonne zu sehen – ich wohnte und wohne im Moment in Mirasol
Blick auf Innenstadt – Polizei in Wartestellung
im Hintergrund beschädigte Gebäude, fast alle offiziellen Gebäude und Banken sind scheibenlos oder haben sich inzwischen mit Blechen oder Holz verbarrikadiert.
der verpennt alles und ich ziehe mich ins Kaffee „Dresden“ zurück.
Hier gehe ich zu Fuß nach Dresden, in Deutschland zieht es mich nicht mehr gen Osten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.