Tour 2 – Tag 9

05.02.2018 – Galvarino

Morgens sind wir erst spät aus dem Hotel gekommen und zuerst zu einem Fahrradgeschäft gefahren. Schläuche und Reparatursets kaufte ich, nach den Problemen vom Vortage.
Der Weg zum Teil sehr steil ansteigend sind wir die S 10 bis Galvarino gefahren. Unser Zeltplatz, das Ufer eines Flusses.
James, mein Begleiter, stammt ursprünglich aus Argentinien, wohnt aber seit vielen Jahren in Australien und besucht seine Bekannten und Freunde. Nachts bekamen wir noch Besuch von drei wilden Fahrradfahrern – „downhill“ Begeisterte, nette Kerle, die zunächst über meine Zeltschnur kurvten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.